7.-9. April:
Kanu-Slalom

 

 

Neu ab 2017:
Wellensurfen

1. Februar:
Buchungsstart

Neu ab 2017:
Bodyboarding

5.-7. Mai: XXL-
Paddelfestival

30. Mai: MITGAS
Schüler-Rafting

27. August:
Pappbootrennen

Informationen für Menschen mit Behinderungen

Der Kanupark Markkleeberg bietet auch Menschen mit Einschränkungen die Möglichkeit, die Wildwasser-Angebote zu nutzen. So gibt es beispielsweise für Gehörlose ein Video mit den Rafting-Einweisungen in Gebärdensprache.

Wer den Wildwasser-Spaß im Kanupark erleben möchte und sehbehindert, blind, gehörlos, stumm oder körperlich eingeschränkt ist, sollte im ersten Schritt direkt mit dem Kanupark Kontakt aufnehmen, um die Nutzungsmöglichkeiten der verschiedenen Angebote abzustimmen: business@kanupark-markkleeberg.com.

Auch für Zuschauer ist der Kanupark barrierefrei: Über eine Auffahrtrampe können Rollstuhlfahrer auf die Wildwasser-Terrasse gelangen und von dort das Geschehen auf dem Wildwasser-Kanal verfolgen.

Für eine vereinfachte Anfahrt können Sie die Behinderten-Parkplätze auf der Straße "Bootssteig" in unmittelbarer Nähe südlich zum Kanupark nutzen. Ein Zugang von hier ist ohne nennenswerte Steigungen möglich.